Zusendung von E-Mails: Informationen zur Datenerhebung

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Zusendung von Informationen zu Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie Kursen per E-Mail

Die mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erhobenen und gespeicherten Daten werden ausschließlich von der Handwerkskammer für Mittelfranken zum Zweck der Informationen zu Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie Kursen genutzt gemäß Art. 6 I a) DSGVO. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die Daten werden gelöscht, sobald Sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

Sie können die Einwilligung jederzeit per E-Mail widerrufen. In diesem Fall werden Ihnen keine E-Mail-Nachrichten zu Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie Kursen mehr zugesandt und Ihre Daten aus dem Verteiler gelöscht.

Betroffenenrechte

Sie sind berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen (Art. 15 DSGVO), bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung (Art. 17 DSGVO) bzw. die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) der Daten zu fordern. Auf Ihren -Wunsch haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, zu.

Sie können unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@hwk-mittelfranken.de erreichen.