Bestellung ehrenamtlicher Richter an Arbeits- und Sozialgerichten: Informationen zur Datenerhebung

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Bestellung ehrenamtlicher Richter an Arbeits- und Sozialgerichten

Die Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, vertr. durch den Hauptgeschäftsführer und den Präsidenten, erhebt und verarbeitet Ihre Daten im Rahmen der Benennung von ehrenamtlichen Richtern an Arbeits- oder Sozialgerichten. Dies dient der Erfüllung der Aufgabe zur Benennung ehrenamtlicher Richter aus dem Kreis der Arbeitgeber gemäß §§ 13 ff. SGG bzw. §§ 20 ff. SGG. Die Datenverarbeitung erfolgt daher in Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten sowie zum Zweck der Wahrnehmung unserer Aufgaben, die im öffentlichen Interesse oder in der Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgen und ist hierzu erforderlich. Sie beruht auf Artikel 6 Abs. 1 c) und e) DSGVO. Soweit Sie keine Daten angeben, können wir Sie nicht zur Bestellung vorschlagen.



Datenweitergabe



Ihre Daten werden an den Bayerischen Handwerkskammertag weitergegeben, der diese gesammelt an das zuständige Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales weiterleitet. Sofern keine besonderen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen, werden die Daten gelöscht, sobald sie für den Zweck der Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist regelmäßig mit Ablauf Ihrer Bestellung der Fall.



Betroffenenrechte



Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Ausübung unserer Aufgaben, die im öffentlichen Interesse oder in der Ausübung öffentlicher Gewalt liegen, jederzeit zu widersprechen.  Sie sind berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen (Art. 15 DSGVO), bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung (Art. 17 DSGVO) bzw. die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) der Daten zu fordern. Auf Ihren -Wunsch haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, zu.

Sie können unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@hwk-mittelfranken.de erreichen.