Berufsorientierung: Informationen zur Datenerhebung

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO); Durchführung der Berufsorientierung in Kooperation mit der jeweiligen Schule

Die Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, vertr. durch den Hauptgeschäftsführer und den Präsidenten, erhebt und verarbeitet Ihre Daten zur Durchführung der Berufsorientierung in Kooperation mit der jeweiligen Schule.

 

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist zur Durchführung der Berufsorientierung und der damit im Zusammenhang stehenden Potentialanalyse notwendig. Es handelt sich dabei um eine Maßnahme zur Vorbereitung der Berufsausbildung gemäß § 91 Abs. 1 Nr. 7a HwO, für die wir vom Fördergeber (Bundeministerium für Bildung und Forschung) beauftragt worden sind. Somit ist die Datenverarbeitung für die Erfüllung unserer Pflichten und die Wahrnehmung unserer Aufgaben erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO. Die Nichtbereitstellung der Daten kann zu Verzögerungen bis hin zur Nichtberücksichtigung bei der Durchführung führen.

Datenempfänger

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an einen Sachverständigen zur Erstellung einer Potentialanalyse. Über die Ergebnisse der Potentialanalyse sowie die Ergebnisse der Berufsorientierung unterrichten wir die kooperierende Schule. Darüber hinaus erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten. Sofern keine besonderen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen, werden die Daten gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind und die Daten nicht mehr zur Revision durch den Fördergeber vorgehalten werden müssen.

Betroffenenrechte

Sie sind berechtigt, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Weiterhin steht Ihnen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, sowie das Recht auf Datenübertragung zu.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz) zu. 

Für weitere Fragen können Sie sich unter folgenden Kontaktdaten an unseren Datenschutzbeauftragten wenden: datenschutz@hwk-mittelfranken.de