Handwerkertag im Museum

Tag des Handwerks

Altes Bauhandwerk

Baustellen begleiten unser modernes Leben und unwillkürlich denkt man dabei an Verkehrshindernisse und Umleitungen. Möglicherweise war das in vergangenen Zeiten anders und Häuser-Baustellen bedeuteten „Fortschritt“ und „Aufbruch“. Doch wie dem auch sei – handwerkliche Könnerschaft bleibt zu allen Zeiten faszinierend.

Zum „Handwerkertag“ können Museumbesucher im Fränkischen Freilandmuseum alle Gewerke an einem Tag erleben, die zum Hausbau früher notwendig waren. Bis ein Baumstamm mit Muskelkraft gefällt, geborgen, bebeilt, behauen und in Balkenform gebracht wurde, floss viel Schweiß. Und das beeindruckende Zersägen eines mächtigen Balkens in lange Bretter war auch nicht ganz ungefährlich. Die weitere Verarbeitung der Balken für den Wandaufbau, die Füllung der Zwischenräume mit Lehm und Stroh, die Anfertigung von Dachziegeln, das Mauern von Wänden, das Bearbeiten von Steinen und das Schmieden von Eisen – all diese Tätigkeiten wurden ebenfalls benötigt, wenn es um den Bau eines Hauses ging.

Die rund 20 Handwerker des museumseigenen Bauhofs beherrschen diese Tätigkeiten, da sie beim Abund Aufbau der historischen Häuser und deren Instandhaltung gefordert sind.

Besonders für Kinder ist es eine spannende Angelegenheit, einmal selbst den Hobel anzulegen, einen Steinmeißel in die Hand zu nehmen oder einen Ziegel zu formen. Dabei wächst der Respekt vor der handwerklichen Leistung der Profis.

Mehr Informationen zum Freilandmuseum Bad Windsheim finden Sie unter www.freilandmuseum.de

Wann: 14.10.2018 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wo: Freilandmuseum Bad Windsheim (Alter Bauhof der Baugruppe Stadt), Eisweiherweg 1, 91438 Bad Windsheim

Veranstalter: Freilandmuseum Bad Windsheim

Anfahrtsplan: