Bootsbauer
Falk Heller, www.argum.com

Wettbewerbe im Handwerk

Wettbewerbe sind das ideale Instrument, mit dem herausragende Leistungen im Handwerk ermittelt und gewürdigt werden können.

Mittelfränkische/r Meisterfrau/-mann des Jahres

Bewerben können sich alle Frauen und Männer, die als Ehefrau/Ehemann, Lebensgefährtin/Lebensgefährte in Voll- oder Teilzeit – nicht geschäftsführend – in einem mittelfränkischen Handwerksbetrieb mitarbeiten. Natürlich können auch Angehörige, Mitarbeiter, Freunde oder Organisationen „ihre/n Meisterfrau/Meistermann“ vorschlagen. Die Bewerbung gilt für zwei Jahre.

Im Rahmen der Meisterfeier erhält die Gewinnerin/der Gewinner den Preis vor vielen hundert Zuschauern: einen Scheck im Wert von 1.500 Euro.

 



Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

Der Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks findet jedes Jahr nach den Berufsabschlussprüfungen im Sommer statt, und zwar auf drei Ebenen: Zunächst werden die Kammersieger ermittelt, die dann zu einem weiteren Wettbewerb auf Landesebene antreten. Die Landessieger schließlich stellen sich ihren Mitkonkurrenten auf Bundesebene. In einigen Berufen gibt es sogar einen weltweiten Wettbewerb - die Berufs-Olympiade. Am Wettbewerb teilnehmen kann, wer zum Zeitpunkt der Prüfung nicht älter als 25 Jahre ist und eine gute Prüfungsleistung erbracht hat.

Die Grundlage der Bewertung besteht in der Regel entweder aus dem Gesellenstück und Arbeitsproben oder aus einer eigens unter Wettbewerbsbedingungen angefertigten Arbeitsprobe. Der Wettbewerb wird auf der Grundlage von bundesweit geltenden Richtlinien des Zentralverbands des Deutschen Handwerks durchgeführt.

Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb können auch in die "Begabtenförderung Berufliche Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung aufgenommen werden. Aber auch alle qualifizierten Absolventinnen und Absolventen, deren Prüfung mit besser als "gut " bewertetet wurde oder die durch einen Betrieb oder eine Berufsschule vorgeschlagen wurden, können Förderung erhalten. 

 

Andrea Grätz

Tel. 0911 5309-236
Fax 0911 5309-167
andrea.graetz--at--hwk-mittelfranken.de

 

Nationale und internationale Berufswettbewerbe für eine starke Zukunft

  • Deutsche Meisterschaften: Die nationalen Wettkämpfe finden in jedem Gewerk zu unterschiedlichen Zeiten und Orten im Jahr statt. 
  • Euro skills: Europameisterschaften im Handwerk  Als europäischer Wettbewerb bildet EuroSkills einen "regionalen Ableger" des seit 1950 stattfindenden Wettbewerbs
  • World skills: Weltmeisterschaft im Handwerk Auf den WorldSkills – der Berufsweltmeisterschaft – werden Spitzenleistungen auf dem Gebiet der Berufsbildung erbracht. Die Berufsweltmeisterschaft findet alle zwei Jahre statt. Auszubildende, Studierende und junge Fachkräfte aus der ganzen Welt treten zu einem öffentlichen internationalen Wettbewerb an. Sie messen ihre Fertigkeiten in den einzelnen Berufen, wobei sie anspruchsvolle internationale Standards mit Gleichgestellten einhalten müssen.

Noch mehr Informationen zu den Berufswettbewerben finden Sie auf der

 Homepage der World skills