Trotz der Unsicherheiten durch die Pandemie auf berufliche Weiterbildung setzen.
Trotz der Unsicherheiten durch die Pandemie auf berufliche Weiterbildung setzen.

WeiterbildungJETZT!

Trotz der Unsicherheiten durch die Pandemie auf berufliche Weiterbildung setzen.

Unter der Kampagne WeiterbildungJETZT! rufen die Kooperationspartner Stadt Nürnberg, IHK Nürnberg für Mittelfranken, Agentur für Arbeit Nürnberg, Jobcenter Nürnberg, Handwerkskammer für Mittelfranken und DGB Mittelfranken alle Nürnberger Bürgerinnen und Bürger dazu auf, gerade jetzt und trotz der Unsicherheiten durch die Pandemie auf berufliche Weiterbildung zu setzen.

Kernstück der Kampagne ist die Internetseite weiterbildung.nuernberg.de. Dort stellen sich kostenfreie und neutrale Beratungsstellen zur beruflichen Weiterbildung vor. Alle beraten auch zu Förderangeboten.

Oberbürgermeister Marcus König sieht in dem breiten Beratungsangebot in Nürnberg große Chancen und viel Potential, was es zu nutzen gelte:
„Mit Hilfe der neuen Internetseite finden nun alle, die beruflich weiterkommen möchten, schnell die passende Unterstützung. Ob man einen Berufsabschluss nachholen will, eine Aufstiegsfortbildung anstrebt oder nach Fördermöglichkeiten sucht – die Beratungsstellen helfen Ihnen dabei!“

Die breit angelegte Social Media Kampagne wird mit Unterstützung durch die Stadtreklame Nürnberg durch eine Plakataktion flankiert. Die Idee für die unter dem Hashtag #WeiterbildungJETZT laufende Kampagne entwickelte die Task Force Corona: Arbeitsmarkt und kommunale Handlungsoptionen im November 2020.

 Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite Weiterbildung.nuernberg.de

Dort stellen sich kostenfreie und neutrale Beratungsstellen zur beruflichen Weiterbildung vor. Alle beraten auch zu Förderangeboten.



WeiterbildungJETZT!: Die breit angelegte Social-Media-Kampagne wird mit Unterstützung der Stadtreklame Nürnberg durch eine Plakataktion in Bushaltestellen flankiert.
WeiterbildungJETZT!: Die breit angelegte Social-Media-Kampagne wird mit Unterstützung der Stadtreklame Nürnberg durch eine Plakataktion in Bushaltestellen flankiert.