Präsident Thomas Pirner (r.) und Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Elmar Forster (l.) bedankten sich bei den mit Gold geehrten Andreas Hofmann (2. v. r.) und Josef Werner (2. v. l.) für ihre langjährige Mitarbeit in der Vollversammlung und im Vorstand der Handwerkskammer für Mittelfranken.
Fotostudio Heckel/Anika Stiegler
Präsident Thomas Pirner (r.) und Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Elmar Forster (l.) bedankten sich bei den mit Gold geehrten Andreas Hofmann (2. v. r.) und Josef Werner (2. v. l.) für ihre langjährige Mitarbeit in der Vollversammlung und im Vorstand der Handwerkskammer für Mittelfranken.

Schön war die Zeit

Mitglieder der Vollversammlung für Verdienste geehrt

Am 20. Juli trat die Vollversammlung der Wahlperiode 2015 bis 2020 zum letzten Mal zusammen. Doch nicht zum Abschied feiern, sondern um nochmal richtig zu arbeiten. Zahlreiche Beschlüsse wurden gefasst, bevor die neuen Mitglieder in der folgenden Woche den Vorstand und das Präsidium wählen werden. 

Einige Mitglieder werden auch in Zukunft wieder die Geschicke des mittelfränkischen Handwerks mitgestalten. Einige schieden aber auch aus. Wie Arbeitnehmer-Vizepräsident Andreas Hofmann, der sich noch einmal bei allen bedankte, die ihn in den vergangenen zehn Jahren begleitet hatten. 60 Vorstandssitzungen, 20 Vollversammlungen und zig andere Treffen hätten ihn nicht davon abgehalten, noch einmal zu kandidieren. Doch die Gesundheit spiele nicht mehr mit. "Ich habe viel gelernt, auch viele Menschen kennengelernt, die Freunde wurden. Es hat mir immer Spaß gemacht. Vor allem die Diskussionen mit der Politik werde ich vermissen", verabschiedete er sich mit Bedauern. In seiner zehnjährigen Amtszeit wollte er immer "den Finger in die Wunde legen und für die Rechte der Arbeitnehmer im Handwerk eintreten."

Präsident Thomas Pirner attestierte ihm: „Das war immer dein Anliegen. Und auch, wenn wir nicht immer einer Meinung waren, so hatten wir doch immer ein gutes und konstruktives Miteinander.“ Mit ihm gingen noch zwanzig weitere Mitglieder, die für ihre Verdienste um die Handwerksorganisation sowie ihre langjährige Mitarbeit in der Vollversammlung geehrt wurden. Unter ihnen auch Josef Werner. Seit 1989 gehörte er der Vollversammlung an, seit 1994 engagierte er sich im Vorstand: „Mich hat die Wehmut gepackt bei unserem letzten Zusammensein“, gestand er. „Es waren tolle, interessante 31 Jahre. Vieles fand ich gut, manches hat mir nicht so geschmeckt, aber damit habe ich auch leben können“, verabschiedete er sich augenzwinkernd. 

Die Geehrten

Geehrt wurden für

langjährige Mitarbeit in der Vollversammlung und im Vorstand der Handwerkskammer für Mittelfranken
Andreas Hofmann und Josef Werner mit einer Ehrenurkunde und der Nadel in Gold;

langjährige Mitarbeit in der Vollversammlung und hervorragende Leistungen in der Handwerksorganisation
Helmut Michl mit einer Ehrenurkunde;

langjährige Mitarbeit in der Vollversammlung
Stefan Adelmann, Uwe Birner, Irmgard Dreßel, Claudia Eibl, Hermann Grillenberger, Hans Georg Kolb, Slavko Petkovic, Hermann Popp, Kerstin Pukowski-Zirngibl, Uwe Rauh, Martin Rettenbacher, Frank Riedel, Alina Schreglmann, Roland Walther, Klaus Weber, Marianne Weinmann, Tanja Zoubek mit einer Ehrenurkunde.