Profis leisten was

2020 wird abgesagt: den Spruch hat man in den vergangenen Wochen und Monaten häufig gehört. Doch nicht alles wird abgesagt. Manches wird verschoben und für manches wird einfach ein neues Konzept entwickelt.

Wie für den PLW, den Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks. Einige Berufe treffen sich unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen, andere Berufe haben sich entschieden, die dezentral erhobenen Noten der Teilnehmer miteinander zu vergleichen, um den Sieger zu bestimmen.

Der PLW hat zum Ziel, die Vorzüge der betrieblichen Ausbildung herauszustellen, die Achtung vor der beruflichen Arbeit im Handwerk zu stärken, für das Handwerk zu werben, die Öffentlichkeit für die Bedeutung der Ausbildungsleistungen des Handwerks zu sensibilisieren und begabte Lehrlinge in ihrer beruflichen Entwicklung zu fördern.

Wie Stefan Lechner. Der Maurer-Azubi beendete seine Ausbildung beim Diespecker Bauunternehmen Schrödl mit einer Eins in Theorie und Praxis. Als Innungsbester erhält er demnächst sogar eine gesonderte Anerkennung der Regierung von Mittelfranken – und ist für seine Kollegen beim PLW mit Sicherheit ein harter Konkurrent.

 Informationen zum Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.