Online Befragung

Die jährliche online-Umfrage zur Kultur- und Kreativwirtschaft, die im Auftrag des BMWi vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) durchgeführt wird, befasst sich dieses Jahr mit dem Thema Arbeit und Qualifikation. Hierzu zählt nicht nur die aktuelle Situation, sondern auch die zukünftige Entwicklung in Bezug auf Erfolgsstrategien, Arbeitsformen und Weiterbildungsmaßnahmen.

Ziel der Umfrage ist, Grundlagen für Handlungsempfehlungen für die Politik zu gewinnen. Die Ergebnisse sollen im Herbst 2017 veröffentlicht werden.
Die Umfrage richtet sich insbesondere an Kleinstunternehmen in der Kultur- und Kreativwirtschaft mit ihren kodifizierten Teilbranchen (Musikwirtschaft, Buchmarkt, Kunstmarkt, Filmwirtschaft, Rundfunkwirtschaft, Markt für darstellende Künste, Designwirtschaft, Architekturmarkt, Pressemarkt, Werbemarkt und Software- und Games-Industrie).

 Mit über 70 Gewerben ist das Handwerk in vielen dieser Teilbranchen vertreten. Schwerpunkte der handwerklichen Kultur- und Kreativwirtschaft sind die Tätigkeitsfelder

  • Restaurierung/Denkmalpflege/Erhalt des Kulturerbes
  • Bewahrung traditioneller Kulturtechniken
  • Baukultur
  • Design/Gestaltung
  • Kunsthandwerk/angewandte Kunst
  • Musikinstrumentenbau
  • Kreative Dienstleistungen


Mit Ihrer Unterstützung liefern Sie einen wertvollen Beitrag, die Kultur- und Kreativwirtschaft besser zu verstehen und voranzubringen. Die Ergebnisse der Befragung werden im Herbst 2017 im Rahmen des Monitoringberichts Kultur- und Kreativwirtschaft unter www.kultur-kreativ-wirtschaft.de kostenlos veröffentlicht.

Hier geht es zur Umfrage: www.zew.de/kkw2017

Für die Beantwortung der Fragen benötigen Sie ca. 5 bis 10 Minuten.

 

Dr. Jörg Ohnemus
E-Mail ohnemus@zew.de
Telefon 0621 1235-354