LKW
picjumbo.com

Neues Förderprogramm für Lkws

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert die Beschaffung von Lkws mit dem Programm "Energieeffiziente und/ oder CO2-arme schwere Nutzfahrzeuge in Unternehmen des Güterkraftverkehrs".

Gegenstand der Förderung:

Gefördert werden die Investitionsmehrkosten bei der Beschaffung von Lkws und Sattelzugmaschinen mit

  • Erdgasantrieb (CNG),
  • Flüssiggasantrieb (LNG) oder
  • Elektroantrieb,

die für den Güterkraftverkehr bestimmt sind und deren zulässiges Gesamtgewicht mindestens 7,5 Tonnen beträgt. 

Der gewährte Zuschuss darf 40 % der Investitionsmehrkosten nicht überschreiten.

Zuwendungsberechtigt sind Unternehmen, die Güterkraftverkehr im Sinne des § 1 Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) durchführen.

Die Voraussetzung für Güterkraftverkehr ist der Nachweis über die vorgeschriebene Berechtigung bei gewerblichem Güterkraftverkehr oder durch Anmeldung zum Register nach § 15a GüKG bei Werkverkehr.

Unter den genannten Voraussetzungen gelten folgende Fördersummen:

  • für Lkws und Sattelzugmaschinen mit Erdgasantrieb 8.000 € pro Fahrzeug,
  • für Lkws und Sattelzugmaschinen mit Flüssiggasantrieb 12.000 € pro Fahrzeug,
  • für Lkws und Sattelzugmaschinen mit Elektroantrieb bis 12 t zGM 12.000 € und
  • für Lkws und Sattelzugmaschinen mit Elektroantrieb ab 12 t zGM 40.000 €.

Fahrzeuge, für deren Anschaffung eine Zuwendung nach dieser Richtlinie bewilligt wurde, müssen mindestens vier Jahre ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland auf den Zuwendungsempfänger zugelassen bleiben. Die Förderrichtlinie gilt bis 31. Dezember 2020. 

 Informationen zum Bundesamt für Güterverkehr

 Ihren Antrag können Sie hier stellen.
Bitte beachten Sie, dass Sie sich vor der Antragstellung registrieren müssen.

 

Sabine Gebert

Tel. 0911 5309-308
Fax 0911 5309-181
sabine.gebert--at--hwk-mittelfranken.de