Musikmessen verschoben
Archiv Heinz Reiß
Auch der Messestand des Baiersdorfer Geigenbaumeister Lothar Semmlinger kann erst 2022 wieder aufgebaut werden.

Musikmessen erneut verschoben

Bubenreuther Instrumentenbauer müssen bis 2022 warten

An der Kontur der Geige hat sich seit Antonio Stradivaris Zeiten nicht viel geändert und auch die Streichbögen eines François Xavier Tourte werden heute noch in gleicher Weise gefertigt. Überragende Neuheiten sind aus diesem traditionellen Kunsthandwerk nicht zu erwarten, trotzdem benötigen die Handwerker des Saiteninstrumentenbaus ein Forum um ihre Produkte zu präsentieren.

Zwei Musikmessen bieten in Deutschland hierzu die Möglichkeit.

  • Seit über 40 Jahren ist dies die internationale Musikmesse in Frankfurt und
  • seit 2019 der musicpark in Leipzig.

Auf beiden Messen waren die Bubenreuther Instrumentenbauer immer vertreten und sie hatten für die in 2020 geplanten Messen ihre Instrumente und ihr musikalisches Zubehör schon eingepackt – bis Corona kam. Nun wurden folgende Ersatztermine bekannt gegeben:

  • Ursprünglich sollte die 40-jährige Jubiläumsausgabe der Musikmesse Frankfurt vom 1. bis 4. April 2020 ihre Tore öffnen. Geplant ist nun ein Frühjahrstermin im April 2022.
  • Auch in Leipzig hat man in der vergangenen Woche festgestellt: „Die pandemische Entwicklung und die damit einhergehenden Beschränkungen machen eine verlässliche Planung der für Juni 2021 geplanten Musik-Erlebnismesse unmöglich“.  Der nächste Termin des musicpark für den 11. bis 13. Juni 2022 geplant. (Foto/Text: Heinz Reiß)

 Musikmesse Frankfurt

 musicpark Leipzig

Musikmessen verschoben
Archiv Heinz Reiß
Auch die Bubenreuther Werkstatt Josef Teller ¿ hier Beatrix Hitthaler-Teller mit Bürgermeister Norbert Stumpf - darf ihren Messestand bis 2022 wieder einpacken.