Mit PPP in die USA

Nach der Ausbildung das Arbeitsleben in den USA kennenlernen.

Ausbildung abgeschlossen? Wie wäre es mit einem Jahr in die USA? Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) bietet für nahezu alle Berufsgruppen für zehn Monate die Möglichkeit, das Arbeitsleben in den USA kennenzulernen.

Die Voraussetzungen

Junge Berufstätige, die Zugang zu einem PPP-Stipendium bekommen können, haben zum Zeitpunkt der Ausreise eine Berufsausbildung

  • im dualen System (Betrieb und Berufsschule) mit einem Kammerabschluss oder
  • bei einer Berufsfachschule oder
  • bei einer Fachschule 

vollständig abgeschlossen und sind nicht älter als 24 Jahre. 

  • Erster Wohnsitz und Lebensmittelpunkt in Deutschland. 
  • Alter: Für das Programmjahr 2023/2024 können Sie sich bewerben, wenn Ihr Geburtsdatum in den Zeitraum vom 1. August 1998 bis 31. Juli 2007 (einschließlich) fällt.
  • Es müssen mindestens drei Schuljahre Englischunterricht nachgewiesen werden.
  • Gesundheitliche Eignung, den Auslandsaufenthalt erfolgreich zu absolvieren.
  • Interesse an gesellschaftspolitischen Fragestellungen, an Kultur und Leben in den USA sowie Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Junior-Botschafter und -Botschafterin werden

Während ihres Austauschjahres übernehmen PPP-Stipendiatinnen und -Stipendiatinnen die Rolle von Junior-Botschafterinnen und -Botschaftern: Sie repräsentieren Deutschland in den USA und lernen gleichzeitig die U.S.-amerikanische Kultur und Lebensweise kennen. Für ihre Rolle als Junior-Botschafterinnen und -Botschaftern werden alle Stipendiatinnen und -Stipendiaten von einem Mitglied des Deutschen Bundestages,  ihrem oder ihrer Patenabgeordneten,  ausgewählt und während des Austauschjahres begleitet.

Der Aufenthalt

Der Aufenthalt gliedert sich in zwei Phasen:

  • 4 Monate Studium an einem College
  • 10 Monate Arbeiten in einem berufsbezogenen Praktikum bei einer U.S. Firma
  • gewohnt wird in Gastfamilien

Das PPP für junge Berufstätige ist ein gemeinsames Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages und des U.S.-Kongresses, durchgeführt von der Austauschorganisation Cultural Vistas gGmbH.