Das Fachgespräch ist auch ein Teil der Meisterprüfung.
Handwerkskammer für Mittelfranken
Die Präsentation des Meisterprojektes vor dem Prüfungsausschuss ist gehört auch zur Meisterprüfung.

Meisterprüfung im Schreiner-Handwerk

Zehn Meisteraspiranten präsentierten ihre Meisterprojekte.

Es hat ein bisschen gedauert, aber jetzt konnten die Schreinermeisterprüflinge im Bildungszentrum (BZ) 2 der Handwerkskammer den Prüfern ihre Meisterstücke präsentieren. Denn eigentlich hätte der Vollzeitkurs bereits im September beendet sein sollen. Doch Corona warf den Zeitplan über den Haufen. Die Anforderungen aber blieben die gleichen: "Ein Meisterstück muss meisterlich sein", erklärt Markus Brehm, Meister-Dozent bei den Schreinern, "das heißt auch, funktional und ausgereift." So beurteilen die Prüfer beispielsweise neben der Optik, ob der Stauraum gut genutzt ist oder ob die Oberfläche eines Büroschreibtischs den Belastungen des Alltags standhält. Die genaue Beschreibung wird ersichtlich, wenn Sie den Curser über die einzelnen Bilder ziehen.



Ein Doppelbett in massiver Eiche mit Stauraum und Sitzgelegenheit von Xaver Niedermeier
¿Hinter- Glas- Element¿ aus Nussbaum mit Geheimfach von Manuel Traub
Möbel für den Objektbereich mit beleuchtetem Wandboard
Thomas Bauer plante und fertigt aus Rüster ein äußerlich schlichtes, aber im Inneren gut durchdachtes Sideboard.
Helle Eiche und weiße, mattlackierte Flächen hat Peter Vernia zu einem Couchtisch kombiniert.
Systemmöbel für eine Garderobe von Maximilian Meyer
Arbeitsplatz aus massiver Eiche von Konstantin Fischer
Ein Möbel für den guten Tropfen mit hohem Anspruch an das Design hat sich Jonas Schell als Aufgabe gestellt.
Schrank, in dem Florian Wagner seine Billard- Utensilien sowie Gläser und Getränke unterbringt.
Board aus Eiche massiv von Denis Kamleiter