Fliesen-,Platten- und Mosaikleger gehören zu den zwölf Gewerken, bei denen ab dem 14. Februar 2020 wieder die Meisterpflicht gilt.
amh-online
Fliesen-,Platten- und Mosaikleger gehören zu den zwölf Gewerken, bei denen ab dem 14. Februar 2020 wieder die Meisterpflicht gilt.

Meisterpflicht für Zwölf

Ab dem 14. Februar 2020 ist in 12 Gewerken die Meisterpflicht wieder eingeführt.

Ein Valentinsgeschenk für’s Handwerk. Ab heute gilt die Meisterpflicht für diese 12 Gewerke:

  • Betonstein- und Terrazzohersteller,
  • Behälter- und Apparatebauer,
  • Böttcher,
  • Drechsler und Holzspielzeugmacher,
  • Estrichleger,
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger,
  • Glasveredler,
  • Orgel- und Harmoniumbauer,
  • Parkettleger,
  • Raumausstatter,
  • Rollladen- und Sonnenschutztechniker,
  • Schilder- und Lichtreklamehersteller

"Wir freuen uns, dass die Meisterpflicht für diese zwölf Handwerksberufe heute tatsächlich in Kraft tritt. Denn unser Meisterbrief steht für ein hohes Qualitäts- und Leistungsversprechen – gegenüber den Verbrauchern und unseren Auszubildenden“, so das Statement von Prof. Dr. Elmar Forster, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Mittelfranken.

Ab Stichtag 14. Februar 2020 gilt:

Betriebe, die vor dem 14. Februar 2020 ihr Gewerk angemeldet haben, genießen sogenannten Bestandsschutz. Sie müssen keine Meisterprüfung vorlegen.

Aber: alle, die nun neu gründen, unterliegen dieser Pflicht!

Die Handwerkskammer für Mittelfranken unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe mit vielfältigen Dienstleistungen. Hier finden Sie weitere Hinweise und Ansprechpartner zu folgenden Themen

 Der Weg zum Meister

 Handwerksrolle

 Unternehmensberatung