Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks
Syda Productions - Fotolia

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

Im jährlich stattfindenden Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks werden die Besten der Handwerksjugend ermittelt.

Die Besten der Besten

3.000 sind es mittlerweile jährlich, die sich deutschlandweit an den Ausscheidungen auf Kammer-, Landes- und Bundesebene messen. Der Leistungswettbewerb ist somit der prominenteste Nachwuchswettbewerb des Deutschen Handwerks. Er eröffnet jungen Gesellinnen und Gesellen nicht nur die Möglichkeit zur eigenen Zukunftsförderung, sondern ist auch ein probates Mittel zur Imagepflege für Betriebe, Innungen und das Handwerk im Allgemeinen.

Wer kann teilnehmen?

Junge Handwerker können sich beteiligen:


  • wenn sie zum Zeitpunkt der Gesellenprüfung nicht älter als 27 Jahre sind
  • wenn sie ihre Gesellenprüfung in der Zeit vom Herbst des Vorjahres und bis zum Sommer des Wettbewerbsjahres abgelegt haben
  • wenn sie mindestens gute Leistungen (Note: 2) erbracht haben

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks PLW
Syda Productions - Fotolia



Das Prozedere

Die Innungen melden ihre besten Gesellen und Gesellinnen an die Handwerkskammer. Diese lädt die jungen Nachwuchshandwerker zur Teilnahme ein. Für kreative Handwerke gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit der Teilnahme am Wettbewerb „Die gute Form“.

Immer im Herbst treten die jungen Gesellinnen und Gesellen zum Wettbewerb an. Diese finden in den
Bildungszentren der Handwerkskammer, der Innungen und auch in den Berufsschulen statt.

So werden die Sieger ermittelt:


  • durch die Prüfungsergebnisse der Abschluss- und Gesellenprüfung
  • durch Arbeitsproben oder
  • durch die Bewertung der Gesellenstücke

So können Sie uns helfen und Imagepflege betreiben

Informieren Sie begabte Auszubildende, die Ihnen in Ihrem Betrieb oder beim Unterricht auffallen, über den Leistungswettbewerb und motivieren Sie sie zur Teilnahme.Die Vorteile liegen auf der Hand:



  • Ein Sieg im Leistungswettbewerb und die damit verbundene Urkunde wertet das Portfolio des jungen Gesellen erheblich auf und kann bei Bewerbungen vorgelegt werden.
  • Mit einer erfolgreichen Teilnahme beim Leistungswettbewerb können sich die jungen Gesellen und Gesellinnen für ein Weiterbildungsstipendium bewerben.
  • Außerdem erhalten die Bundessieger von ihrer Handwerkskammer für ihre Leistung attraktive Preise.
  • Die Arbeiten der Kammersieger werden in einer Ausstellung der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Diese Ausstellung der Siegerstücke findet bei Presse und Öffentlichkeit immer großes Interesse.
Und nicht zu vergessen:


  • Die Erfolge Ihrer Gesellen und Gesellinnen spiegeln auch Ihre hervorragende Ausbildungsleistung als Ausbilder wieder. Dies ist gerade in Zeiten des Fachkräftemangels
    ein nicht zu vernachlässigender Faktor.
  • Ganz nebenbei trägt dieser Wettbewerb im erheblichen Maße zum positiven Image des ganzen Handwerkerstandes bei.

Abschlussfeier_PLW
Handwerkskammer