Metallbauer
www.amh-online.de

Lauter kreative Einzelstücke

Metallbauer zeigten ihre Meisterprüfungsprojekte

Alle Jahre wieder ist es ein Highlight – eines, das allerdings ebenso schnell verschwindet, wie es gekommen ist. Wer es sehen möchte, muss flink sein: Die Ausstellung der Meisterprüfungsprojekte der Metallbauer. Nur einen halben Tag lang – bis alle Meisteranwärter ihre Fachgespräche hinter sich gebracht haben – bleiben die sehenswerten Stücke im Hof des Bildungszentrums in der Nürnberger Sieboldstraße stehen, bevor sie wieder abtransportiert werden.

Die Meisterprüfungsprojekte sind fester Bestandteil der vierteiligen Meisterprüfung. In diesem praktischen Prüfungsteil zeigen die jungen Metallbauer ihr Können und absolvieren ein Fachgespräch, das die Prüfer bewerten. Zu den Stücken gehörten diesmal unter anderem ein Smoker, ein Räucher- sowie ein Arzneischrank, ein Brotbackofen, ein Angel-Trolley, ein Balkon oder sogar ein Hot Tub.

Ausbildungsmeister Harald Wiesand hat seine angehenden Meister in den vergangenen Monaten mit Rat und Tat unterstützt. Die Bedingungen waren alles andere als einfach – aufgrund der Pandemie musste er diesmal ziemlich viele Unterrichtseinheiten online abhalten. Doch die 12 jungen Männer haben sich der Situation gestellt und durchgehalten. Heute freut sich Harald Wiesand mit den jungen Männern, die nacheinander strahlend, weil erfolgreich, aus ihrem Fachgespräch kommen.

Die genaue Beschreibung wird ersichtlich, wenn Sie mit  die einzelnen Bilder anklicken.

Autoanhänger von Christoph Tetschmann
Smoker-Grill von Daniel Beckstein
Edelstahlbackofen von Daniel Hörauf
Motorrad-Hebebühne von Evgenij Kneib
Ausziehbarer Tisch von Felix Dütsch
Blechregal von Felix Kirchdörfer
Balkon von Georg Gassemeier
Pavillon von Constantin Franke
Holzbeheiztes Hot Tub von Michael Albrecht
Angel-Trolley für Thomas Schapes
Arzneischrank von Tillmann Schreier
Räucherschrank von Tobias Brunner