Hanno Dietrich übergibt seinem Nachfolger Hermann Grillenberger einen Staffelstab als symbolisches Zeichen der Amtsübergabe.
Reinhard Krüger
Hanno Dietrich übergibt seinem Nachfolger Hermann Grillenberger einen mit 23 ¿ Karat vergoldeten Staffelstab als symbolisches Zeichen der Amtsübergabe. In der ersten Reihe die Stellvertreter (v. l.): Reinhard Siegert und Hort Humpenöder sowie Klaus Weber. Dahinter: Karlheinz Vogt, Jürgen Billmeyer, Beate Zachmann-Regler, Thomas Lautner, Andreas Knäblein, Holger Gillich und Geschäfts-führer Sebastian Dörr.

Kreishandwerksmeister übergibt sein Amt

Mit Hermann Grillenberger aus dem Gunzenhäuser Ortsteil Oberasbach hat die Kreishandwerkerschaft Mittelfranken-Süd einen neuen Kreishandwerksmeister.

Der Obermeister der Metallbauer-Innung löst damit Hanno Dietrich ab, der aus Altersgründen nach 22 Jahren in diesem Amt nicht mehr kandidierte.

Der 57-jährige Schmiedemeister wurde von den 30 anwesenden Obermeistern und Stellvertretern zum neuen Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Mittelfranken-Süd gewählt.

Für Hanno Dietrich endete damit ein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement mit der letzten Sitzung im Kreise seiner Kollegen. Handwerkskammer-Präsident Thomas Pirner hatte den leidenschaftlichen Botschafter des Handwerks bereits im vergangen Jahr mit der „Silbernen Ehrennadel“ des Handwerks für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Begonnen hat er 1971 als Lehrlingswart und Meisterbeisitzer im Gesellenprüfungs-Ausschuss der Maler- und Lackierer-Innung. 1981 wurde der heute 69-jährige Maler- und Lackierermeister zum jüngsten Obermeister in Bayern gewählt. Jetzt nach 47 Jahren im Ehrenamt davon 22 Jahre als Kreishandwerksmeister, hat er sein Amt an Hermann Grillenberger übergeben. „Mit einer hervorragenden Gemeinschaft von Vorstandskollegen und Geschäftsführer Sebastian Dörr mit seinem Team, ist die Nachfolge optimal geregelt“, so Hanno Dietrich.

Vorstand der Kreishandwerkerschaft Mittelfranken-Süd

Kreishandwerksmeister

Hermann Grillenberger

Stellvertretende Kreishandwerksmeister

  • Horst Humpenöder, Obermeister der Bau-Innung Schwabach-Roth-Hilpoltstein,
  • Reinhard Siegert, Obermeister der Schreiner-Innung aus Heideck und
  • Klaus Weber aus Ellingen, Obermeister der Bau-Innung Weißenburg-Gunzenhausen.

Vorstandsmitglieder

  • Holger Gillich aus Röttenbach, Vorstandsmitglied der Zimmerer-Innung Schwabach-Roth-Hilpoltstein,
  • Thomas Lautner aus Weißenburg, stellvertretender Obermeister der Innung für Farbtechnik und Gestaltung Mittelfranken-Süd,
  • Gerhard Paul aus Büchenbach, Obermeister der Bäcker-Innung Mittelfranken-Süd,
  • Andreas Knäblein aus Röttenbach, Vorstandsmitglied der Metzger-Innung Mittelfranken-Süd,
  • Hans-Joachim Thanner, stellvertretender Obermeister Innung für Elektro- und Informationstechnik Mfr.-Süd,
  • Karlheinz Vogt, Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Mittelfranken-Süd,
  • Christian Wuttke, der Obermeister der Raumausstatter- und Sattler-Innung Mittelfranken-Süd,
  • Beate Zachmann-Regler, die stellvertretende Obermeisterin Friseur-Innung Mittelfranken-Süd .