Neue Energien
Neue Energien

Innovation im Handwerk

Wer denkt, Neuerungen kommen nur von großen Konzernen, der irrt. Der Innovationsmotor brummt auch im Handwerk. Von der Idee bis zur erfolgreichen Markteinführung ist es allerdings ein langer Weg. In der Regel haben Handwerksbetriebe kein Innovationsmanagement wie große Konzerne. Da alle Innovationsvorhaben unterschiedlich sind, gibt es kein Patentrezept für die Umsetzung einer Idee. Daher ist oft nicht klar, welche Kriterien für eine erfolgreiche Umsetzung beachtet werden müssen.

Im Folgenden sind die wesentlichen Schritte aufgeführt, über die Sie sich Gedanken machen sollten:

  • Ist ein Marktpotenzial für meine Produkt- bzw. Dienstleistungsidee vorhanden?
  • Lässt sich diese Idee schützen? Und wäre ein Schutz sinnvoll?
  • Kann ich meine Idee alleine entwickeln und vertreiben? Oder werden Partner benötigt?
  • Kann ich die Entwicklung finanziell tragen?
  • Gibt es Förderprogramme, die ich nutzen kann?
  • Muss ich besondere Vorschriften bzw. Normen beachten, zum Beispiel Maschinenrichtlinien, Spielgeräterichtlinien?
  • Wie kann das Produkt bekannt gemacht werden?

Haben Sie gute Ideen, aber brauchen Hilfe bei bestimmten Punkten? Wir beraten Sie gerne.

Schutzrechte: Patente, Gebrauchsmuster, Design, Marken

Schutzrechte wie Patente und Gebrauchsmuster sind ein Spiegelbild der Erfindungsaktivität von Unternehmen und schützen Ihre technischen Erfindungen vor Nachahmung anderer Konkurrenten. Haben Sie einen gewissen Bekanntheitsgrad am Markt erreicht, so kann der Produktname oder Ihr Firmenname entscheidend bei der Wahl des Käufers sein. Durch eine Markenanmeldung können Sie die alleinige Verwendung des Namens erwirken. Auch haben viele Produkte ein besonderes Design, welches ein Alleinstellungsmerkmal sein kann und vor Nachahmer geschützt sein sollte.

Überlegen Sie ein Patent, Gebrauchsmuster, Design oder eine Marke anzumelden, wissen aber nicht, ob das für Sie sinnvoll ist? Wir unterstützen Sie gerne mit einer ersten Einstiegsberatung, Informationen zum Anmeldeverfahren oder einer ersten Markenrecherche. Zudem können wir Sie mit Fachleuten im Schutzrechtsbereich zusammenbringen. 

Sabine Gebert

Tel. 0911 5309-308
Fax 0911 5309-181
sabine_gebert--at--hwk-mittelfranken.de

Innovationsförderung – Fördermittel

Die Entwicklung von innovativen Produkten, Dienstleistungen bzw. Verfahren bergen nicht nur technologische Risiken für die Unternehmen, sondern meist auch ein hohes wirtschaftliches Risiko. Gelingt die Umsetzung, bedeutet das nicht, dass sich das entwickelte Produkt sofort gut verkauft und man Geld damit verdient. Zudem kommt das stetig zunehmende Tempo in dem Produkte entwickelt und auf den Markt gebracht werden. Hier muss schnell agiert werden, um die innovativen Ideen schnell in marktfähige Produkte oder Dienstleistungen umzusetzen. Dafür sind allerdings freie Personalkapazitäten nötig, die dann für das tägliche Geschäft nicht zur Verfügung stehen. Damit auch kleine und mittelständische Unternehmen diesen Spagat bewältigen können, werden diese durch verschiedene Förderprogramme unterstützt. Wir helfen Ihnen ein geeignetes Programm zu finden und unterstützen Sie bei der Antragsstellung.  

 Technologietransfer

Aus Forschung & Wissenschaft werden laufend neue innovative Erkenntnisse gewonnen. Sei es neue Werk- und Hilfsstoffe oder neue Verfahren. Gerade das Know-how von Hochschulen kann Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Ideen helfen. Haben Sie eine innovative Idee und suchen nach dem richtigen Projektpartner aus Wissenschaft, Industrie oder Handwerk? Wir können Ihnen helfen, den richtigen Ansprechpartner bei Hochschulen, Forschungs- oder Entwicklungseinrichtungen zu finden.  

Sabine Gebert

Tel. 0911 5309-308
Fax 0911 5309-181
sabine_gebert--at--hwk-mittelfranken.de

 BayDat-Online  Kooperationspartner und Know-how aus den bayerischen Hochschulen
 Bayern Innovativ GmbH  Netzwerken und Plattformen zum Technologietransfer

 Innovationswettbewerbe & Preise

Es gibt zahlreiche Innovationswettbewerbe bzw. Innovationspreise, deren Auszeichnung nicht nur eine Anerkennung an Ihre Leistungen sind. Diese eigenen sich auch hervorragend zur Werbung und um Ihre Produktentwicklungen bzw. Dienstleistungsinnovationen bekannt zu machen.  Sei es der Innovationspreis Bayern, der Seifritz-Preis oder der Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen fürs Handwerk. Wir helfen Ihnen sich um einen geeigneten Preis zu bewerben. 

Sabine Gebert

Tel. 0911 5309-308
Fax 0911 5309-181
sabine_gebert--at--hwk-mittelfranken.de



Elektromobilität

Das Aufgreifen der Elektromobilität ist ein erster Schritt zu umweltfreundlichen Antriebsmöglichkeiten. In den nächsten Jahren kann in diesem Bereich mit einer rasanten Entwicklung der Elektrofahrzeuge gerechnet werden: Mehr Modelle, höhere Reichweiten und das bei gleichem oder besserem Fahrkomfort.

Dabei werden sich die Entwicklungsleistungen nicht nur auf Pkw‘s beschränken, sondern es werden auch vermehrt für gewerbliche Anwendungen Elektro-Lösungen, wie Kleintransporter oder Pritschenwagen, entwickelt werden. Vielleicht ist der nächste neu angeschaffte Wagen ja bereits ein Elektrofahrzeug.

Gerade bei der Umstellung ganzer Fuhrparkflotten, benötigt man – aufgrund der Ladezeiten – ein geeignetes Gesamtkonzept, bei dem es viele technische Details zu beachten gilt. Aber auch in Privathaushalten kann eine detaillierte Beratung dem Kunden helfen, ein geeignetes Ladekonzept zu integrieren, besonders wenn PV-Anlagen eingebunden werden sollen.

Daher haben wir uns an der Entwicklung des gewerkübergreifenden Weiterbildungskurses „Berater/in für Elektromobilität“ beteiligt. Das Kursprogramm ist in Kooperation mit insgesamt 11 Partnern aus Handwerkskammern, Kfz- und Elektro-Innungen entstanden und umfasst 220 Unterrichtseinheiten. Der Lehrgang behandelt alle notwendigen Themen, um zur Systemintegration von Elektro- und Hybridfahrzeugen unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit und Ökobilanz beraten zu können. Die Weiterbildung schließt mit einem anerkannten Abschluss nach § 42 a HwO ab.

Aktuelle Kurse zum Berater für Elektromobilität finden statt:

 Handwerkskammer Dresden

 Handwerkskammer für München und Oberbayern

Haben Sie Fragen zur Elektromobilität oder zu Weiterbildungskursen? Wir beraten Sie gerne.

Sabine Gebert

Tel. 0911 5309-308
Fax 0911 5309-181
sabine_gebert--at--hwk-mittelfranken.de

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie