konjunkturbericht
Handwerkskammer für Mittelfranken

Im mittelfränkischen Handwerk bleibt der Daumen meist noch oben

Konjunkturbericht des mittelfränkischen Handwerks für das 3. Quartal 2019

Überwiegend Daumen hoch im mittelfränkischen Handwerk - dieses Signal geht von der Konjunkturumfrage für das dritte Quartal 2019 der Handwerkskammer für Mittelfranken aus. Das Handwerk bewertet derzeit sowohl die aktuelle Geschäftssituation als auch die Zukunftsaussichten weiterhin insgesamt noch sehr optimistisch.

  • 65,7 Prozent der Betriebe (Vorquartal: 63,9 Prozent, Vorjahr: 64,3 Prozent) befinden sich in einer guten wirtschaftlichen Situation.
  • 27,9 Prozent (Vorquartal: 31,3 Prozent, Vorjahr: 31 Prozent) sehen ihre Situation als befriedigend an.
  • 6,4 Prozent (Vorquartal: 4,8 Prozent, Vorjahr: 4,7 Prozent) geht es schlecht.
  • 92,3 Prozent der Betriebe sehen sich auch im vierten Quartal des laufenden Jahres in einer zumindest stabilen, wenn nicht sogar besseren Geschäftslage.

Durchwegs positiv zeigen sich auch die Ergebnisse beim Blick auf die einzelnen Handwerksgruppen. So sind 95,7 Prozent (Vorquartal: 93,5 Prozent, Vorjahr: 95,4 Prozent) der Betriebe des Bauhandwerks mindestens zufrieden. Bei den Betrieben des Ausbauhandwerks sind es 97,4 Prozent (Vorquartal: 98,9 Prozent; Vorjahr: 98,2 Prozent).

Gut oder zufriedenstellend sehen immer noch 90 Prozent (Vorquartal: 94,4 Prozent, Vorjahr: 91,5 Prozent) der im Wesentlichen aus Zulieferern bestehenden Gruppe der Betriebe des gewerblichen Bedarfs ihre wirtschaftliche Lage. Derzeit sind offensichtlich die Einflüsse der Flaute im industriellen Sektor auf das Handwerk meistens noch überschaubar. Vereinzelt wird allerdings auch bereits bei den handwerklichen Zulieferern von gravierenden Auftragsrückgängen verbunden mit Kurzarbeit und drohenden Betriebsschließungen berichtet.

Die weit überwiegende Mehrheit der befragten Betriebe des Kraftfahrzeug-Handwerks gibt eine positive Lagemeldung ab. Nahezu 92 Prozent (91,7 Prozent, Vorquartal: 95,8 Prozent, Vorjahr: 95,9 Prozent) bewerten ihr Geschäftsklima mindestens mit befriedigend.

Den vollständigen Konjunkturbericht können Sie sich hier downloaden.