Sehr positive Signale kommen von der aktuellen Konjunkturumfrage für das mittelfränkische Handwerk.
Handwerkskammer für Mittelfranken
Handwerk unter Hochdruck, dies zeigt der aktuelle Konjunkturbericht des mittelfränkischen Handwerks

Handwerk unter Hochdruck

Das Ergebnis zur Konjunkturumfrage ist so gut wie kaum je zuvor. 96 Prozent der Betriebe äußern Zufriedenheit über Geschäftslage.

Das mittelfränkische Handwerk arbeitet unter Hochdruck an einem weiteren Erfolgsjahr. Das Ergebnis der Konjunkturbefragung zur Jahresmitte ist so gut wie kaum je zuvor. Auch die Prognosen zeigen sich äußerst zuversichtlich.

  • 63,1 Prozent (Vorquartal: 56,9 Prozent, Vorjahr: 65,2 Prozent) der befragten Betriebe bezeichnen ihre wirtschaftliche Situation als gut,
  • 33 Prozent (Vorquartal: 31,8 Prozent, Vorjahr: 28,5 Prozent) als befriedigend und
  • nur noch 3,9 Prozent (Vorquartal: 11,3 Prozent, Vorjahr: 6,3 Prozent) als schlecht.
  • 96,3 Prozent der Betriebe erwarten eine mindestens gleichbleibende, wenn nicht sogar bessere Geschäftsentwicklung für das dritte Quartal.

Auch der Blick auf die einzelnen Handwerksgruppen bekräftigt dieses Bild. Im Bauhandwerk schätzen 97 Prozent (Vorquartal: 93,5 Prozent, Vorjahr: 95,8 Prozent) der Betriebe ihre Geschäftssituation als gut oder befriedigend ein.

Ausgezeichnet sieht es auch bei den Betrieben des gewerblichen Bedarfs aus: 94,7 Prozent der im Wesentlichen aus Zulieferbetrieben bestehenden Gruppe (Vorquartal: 87,2 Prozent, Vorjahr: 96,6 Prozent) äußern sich mindestens zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation im vergangenen Quartal.

97,7 Prozent der Betriebe des Kraftfahrzeughandwerks melden ein gutes oder befriedigendes Geschäftsklima (Vorquartal: 89,3 Prozent, Vorjahr: 94 Prozent).

Den vollständigen Konjunkturbericht können Sie sich hier downloaden:

 

Konjunkturbericht II. Quartal 2018