Gestaltungspreis 2022
Handwerkskammer für Mittelfranken

Gestaltungspreis des mittelfränkischen Handwerks 2022

Bewerbungen von kreativen Handwerkern sind herzlich willkommen.

Viele mittelfränkische Handwerker gestalten kreative und einzigartige Alltagsgegenstände. Aber auch klappern gehört zum Handwerk. Dafür gibt es den Gestaltungspreis des mittelfränkischen Handwerks 2022: Ein Forum, um Kunsthandwerker und ihre Produkte einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Vernetzen Sie sich mit Gleichgesinnten und Experten. Holen Sie sich das Feedback der Fachjury und vielleicht sogar ein Preisgeld für Ihr Produkt. Wir werden über Ihre Werke berichten und die Siegerstücke werden in einer Ausstellung gezeigt. Melden Sie sich an!



„Wir sind gespannt auf frische und freche Ideen unserer Handwerker, die unsere siebenköpfige Jury mit kreativen Arbeiten und deren Form und Innovation überzeugen“, freut sich der Präsident der Handwerkskammer für Mittelfranken (HWK), Thomas Pirner, schon jetzt auf den Wettbewerb. Pirner ist Mitglied der Jury, die die Preisträger des Gestaltungspreises auswählen wird.

Kultur- und Kreativhandwerker schaffen Unikate, die ihre Besitzer oft lebenslang begleiten und erfreuen. Voraussetzung dafür ist eine solide Aus- und Weiterbildung gepaart mit viel Wissen und Gespür für das Zusammenspiel von Technik und Gestaltung. Übrigens: "Beim letzten Gestaltungspreis gewann auch ein Gesellenstück", berichtet Thomas Pirner. 

„Individuelle Gestaltung und ansprechendes Design sind im Handwerk wichtige Verkaufsfaktoren, die innovativen Betrieben sehr gute Absatzmöglichkeiten und Marktchancen bieten“, so Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Elmar Forster von der HWK, dem die Förderung des Kreativhandwerks besonders am Herzen liegt. "Im Anschluss an den letzten Gestaltungspreis wurden Aufträge generiert. So soll es sein", bekräftigt er. „Deswegen rufen wir alle kreativen Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, Gesellinnen und Gesellen aus Mittelfranken auf, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen.“

10.000 Euro Preisgeld sind ausgesetzt, die in vier Tranchen à 2.000 Euro und je zwei Tranchen à 1.000 Euro an kreative Handwerkerinnen und Handwerker vergeben werden.



Für den Gestaltungspreis des mittelfränkischen Handwerks können sich bewerben

■      Handwerker, die den Meisterbrief oder eine vergleichbare Qualifikation erworben haben, die die Eintragung in die Handwerksrolle ermöglicht und selbstständig einen bei der Handwerkskammer für Mittelfranken eingetragenen Betrieb führen oder dort angestellt sind.

■      Handwerker, die den Gesellenbrief oder eine vergleichbare Qualifikation in einem Handwerk und einem handwerksähnlichen Gewerbe erworben haben und selbstständig einen bei der Handwerkskammer für Mittelfranken eingetragenen Betrieb führen oder dort angestellt sind.

■       Nicht teilnahmeberechtigt sind Lehrer, Dozenten und Ausbilder, die an Aus- und Weiterbildungsstätten des Handwerks tätig sind.

Preisverleihung und Ausstellung

Die Siegerstücke und weitere von der Jury ausgewählte Stücke werden in einer Ausstellung in der VR Bank Metropolregion Nürnberg eG gezeigt, die am 8. Juli 2022, eröffnet wird. Anlässlich der Ausstellungseröffnung wird auch die Preisverleihung stattfinden. Die ausgestellten Stücke werden zudem in einem Katalog und in einer Online-Ausstellung veröffentlicht.

Siegerstücke 2019

Büroschrank von Benjamin Mangholz, Schreinermeister aus Tuchenbach, jetzt Piding
Büroschrank von Benjamin Mangholz, Schreinermeister aus Tuchenbach, jetzt Piding
Büroschrank von Benjamin Mangholz, Schreinermeister aus Tuchenbach, jetzt Piding

Gartentor von Uwe Weber und Roland Hermann, Metallbauermeister aus Langenzenn
Handwerkskammer für Mittelfranken
Gartentor von Uwe Weber und Roland Hermann, Metallbauermeister aus Langenzenn

Schmuck ¿Fremdkörper¿ von Ann-Kathrin Hartel, Gold- und Silberschmiedin aus Nürnberg
Handwerkskammer für Mittelfranken
Schmuck "Fremdkörper" von Ann-Kathrin Hartel, Gold- und Silberschmiedin aus Nürnberg

Complet von Elisa Kokeyan, Maßschneiderin aus Erlangen
Handwerkskammer für Mittelfranken
Complet von Elisa Kokeyan, Maßschneiderin aus Erlangen