Hochspannungsleitungen
jplenio/Pixabay

Energieeinkauf

Die Strompreiskampagne 2022 - 2024 läuft an. Jetzt Vertrag abschließen oder verlängern.

Die Strompreise sind seit dem November 2020 kontinuierlich gestiegen. Wir raten deshalb nach wie vor dazu, die potenziellen Energieeinsparpotentiale beim Energieeinkauf zu nutzen. Immer noch stellen wir im Rahmen unserer Energieberatungen fest, dass Unternehmen über sehr teure Tarife versorgt werden, wie zum Beispiel den Grundversorgungstarif beim örtlichen Stromversorger. Gerade in Zeiten steigender Energiepreise lohnt sich hier ein Blick auf die Stromrechnung und der Vergleich mit anderen Stromanbietern. Gerne können wir Ihre Stromrechnung nach Einsparpotentialen überprüfen. Lassen Sie uns Ihre Stromrechnung zukommen.



Günstiger Strompreis beim regionalen Versorger

Bereits seit über 20 Jahren läuft der Stromrahmenvertrag der N-ERGIE mit der Handwerkskammer für Mittelfranken. Dadurch können wir Handwerksbetrieben, die ihren Strom weiterhin bei ihrem regionalen Energieversorger beziehen wollen, günstigere Tarife für den Strombezug anbieten. Das Einsparpotential liegt bei bis zu 10% gegenüber den Standardprodukten für Gewerbe der N-ERGIE (Strom Aktiv und Gas Aktiv). Außerdem sind die günstigeren Tarife bei Abschluss eines Stromliefervertrages für einen Lieferzeitraum von zwei Jahren festgeschrieben.

Die Strompreiskampagnen werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Innerhalb eines Zeitfensters von vier bis sechs Wochen kann sich das Unternehmen für den Rahmenvertrag entscheiden und den Stromvertrag abschließen.



Strompreiskampagne für die Jahre 2022 – 2024 ab dem 13.09.2021

Die Stromlieferverträge innerhalb unseres Rahmenvertrags.Strom mit der N-ERGIE laufen zum 31.12.2021 aus. Wir haben nun die Konditionen für die Jahre 2021 – 2024 verhandelt und können im Rahmen einer Strompreiskampagne den neuen Stromliefervertrag für die Folgejahre 2022 – 2024 anbieten. Die Strompreise an der Börse sind leider seit dem November 2020 kontinuierlich gestiegen, deshalb steigen auch die Strompreise in unseren Nachfolgeverträge für die Jahre 2022 – 2024 an. Da die Strompreise schon seit unserem Beschaffungszeitpunkt gestiegen sind, gehen wir davon aus, dass unsere Mitglieder durch die längere Preisbindung auch die nächsten drei Jahre wieder entsprechende Stromkosteneinsparungen realisieren können.

Vom Rahmenvertrag profitieren

Wie in den vergangenen Jahren konnten die über den Rahmenvertrag versorgten Mitglieder gegenüber den Standardgewerbeverträgen der N-ERGIE profitieren. Mit den aktuellen Tarifen liegen die Einsparungen bei bis zu 10 % gegenüber den Standardgewerbeprodukten der N-ERGIE. Die Stromversorgung über den Rahmenvertrag.Strom hat sich für unsere Unternehmen immer gelohnt. Nutzen Sie deshalb auch weiterhin die Einsparmöglichkeiten über unseren Rahmenvertrag. 

Wichtig für Rahmenvertragsmitglieder

Die Rahmenvertragsmitglieder bekommen in den nächsten Tagen ein Schreiben der N-ERGIE mit den notwendigen Informationen und dem neuen Stromliefervertrag. Sie sollten sich entscheiden, ob Sie weiterhin über den Rahmenvertrag versorgt werden wollen oder ob Sie zu einem Fremdanbieter wechseln.

  • Wenn Sie den neuen Vertrag nicht unterschreiben, wird Ihnen aktueller Stromvertrag wird Ihnen zum 31.12.2021 von der N-ERGIE gekündigt.
  • Wenn Sie bei der N-ERGIE bleiben wollen, müssen Sie den Folgevertrag unterschreiben.
  • Wenn Sie nicht reagieren, werden Sie automatisch ab dem 1. Januar 2022 über die wesentlich teurere Grundversorgung beliefert.

Preismodell

Wie im bisherigen Stromliefervertrag ist auch im Folgevertrag der Energiepreis über die Laufzeit des Vertrages festgeschrieben. Alle Entgelte und Abgaben, die nicht durch den Stromlieferanten beeinflusst werden können, werden gesondert ausgewiesen und nach dem jeweiligen gesetzlichen Stand verrechnet und angepasst.

In dem zum Download angebotenen Dokument „Preismodell“ finden Sie eine Beispielrechnung für den Nettostrompreis ohne Mehrwertsteuer mit den aktuellen Entgelten, Steuern und Abgaben für das Stadtgebiet Nürnberg und außerhalb des Stadtgebietes.

Vorteil sichern – Laufzeiten bis 2024

Bei der Strombeschaffung ist der Zeitpunkt des Einkaufes mittlerweile entscheidend und leider wird es immer schwieriger den richtigen Zeitpunkt zu treffen. Auch seit dem Zeitpunkt unserer Beschaffung Anfang Juli sind die Strompreise an der Börse schon wieder deutlich gestiegen. Alle Anzeichen deuten auf weiter steigende Strompreise an der Börse hin, deshalb gehen wir davon aus, dass unsere Mitglieder des Rahmenvertrages durch die Preisbindung bis Ende 2024 wieder eine deutliche Kosteneinsparung generieren können.





Rückerstattungen bei Strom- und Energiesteuern

Die Frist für die Beantragung der Stromsteuerrückerstattung nach § 9 b Stromsteuergesetz und der Energiesteuer nach § 54 Energiesteuergesetz für das Jahr 2014 endet zum 31.12.2015.

Handwerksbetriebe des produzierenden Gewerbes können einen Teil der Stromsteuer und der Energiesteuer für Heizöl und Erdgas erstattet bekommen. Im Rahmen unserer Beratungen stellen wir immer wieder fest, dass die Erstattungen nicht beantragt werden. Für die Erstattung sind folgende Randbedingungen zu beachten:

1. Das Unternehmen muss dem produzierenden Gewerbe angehören. Im Handwerk hierzu zählen im Handwerk folgende Branchen: Bäcker, Fleischer, Brauer und Mälzer, aber auch Baubetriebe, die zum Beispiel größere Verbraucher (Mischanlagen) betreiben.

2. Die Energieverbräuche des Unternehmens müssen über folgenden Sockelverbräuchen liegen:

  • 48739 kWh Strom
  • 16.297 l Heizöl
  • 181 MWh Erdgas
  • 16.502 kg Flüssiggas

Beispiel einer Bäckerei

Stromverbrauch160.457 kWh
Heizölverbrauch45.432 Liter
Rückerstattung nach § 9 b Stromsteuergesetz573,14 Euro
Rückerstattung nach § 54 Energiesteuergesetz452,43 Euro