Einziehung fälliger Forderungen

Wir bieten Ihnen unseren Service an, Ihre offenstehenden Forderungen aus bereits erbrachten Handwerkerleistungen durch unsere Rechtsanwälte beizutreiben.

Die erste Zahlungsaufforderung erfolgt für Sie kostenfrei.

Auch das gerichtliche Mahnverfahren wird im Anschluss nach Ihrem Wunsch durchgeführt. Hierbei entstehen Gerichtskosten und Rechtsanwaltsgebühren,
welche nur dann durch Sie zu leisten sind, falls Ihr Kunde die Forderung nicht bezahlt.

Sollte Ihnen das Kostenrisiko zu hoch sein, können Sie vor der Beantragung des gerichtlichen Verfahrens Ihren Auftrag zurückziehen.

Übersenden Sie uns Ihre Rechnungen. Sie erhalten nach Prüfung eine Vollmacht zur Unterzeichnung. Oder rufen Sie uns bei weiterem Informationsbedarf an.
Wir unterstützen Sie gerne.

Vorteile für Ihren Betrieb:

  • Die erste Zahlungsaufforderung ist kostenfrei. Häufig führt hier bereits der Absenderwechsel zum Zahlungserfolg.
  • Im gerichtlichen Verfahren entstehen Ihnen nur dann Kosten, falls Ihre Forderung nicht oder nur teilweise bezahlt werden kann.
  • Wenn Sie das Kostenrisiko im gerichtlichen Verfahren nicht übernehmen möchten, können Sie vor Einreichung des Mahnbescheides Ihren Auftrag zurückziehen.
  • Für Sie entfällt die Überwachung Ihrer Mahnabläufe.
  • Durch einen Vollstreckungstitel ist Ihre Forderung vor der dreijährigen Verjährungsfrist gesichert.

Es ist uns ein Anliegen, Sie vor Ihren Forderungsausfällen zu schützen.
Sprechen Sie uns an.

 

Claudia Gmelch

Tel. 0911 5309-135
Fax 0911 5309-182
claudia.gmelch--at--hwk-mittelfranken.de