Durchführung von Prüfungen

Die Handwerkskammern und Innungen werden alle gebotenen Maßnahmen ergreifen, um Infektionsrisiken bei Prüfungen auszuschließen. Die üblichen von Gesundheitsbehörden und ärztlichen Institutionen empfohlenen Hygienemaßnahmen sind auch in Prüfungen umzusetzen.

Sollten einzelne Personen während der Prüfung eindeutige Krankheitssymptome (z. B. andauerndes starkes Husten) zeigen, können diese kurzfristig wegen der Gefährdung der Sicherheit von der Prüfung ausgeschlossen werden.

In diesem Fall ist es wichtig, dass sich die betroffenen Personen vor Beginn der Prüfung mit der prüfenden Stelle (siehe Schreiben zur Prüfungseinladung) in Verbindung setzen. Im Fall der Prüfungen der Handwerkskammer für Mittelfranken wenden Sie sich bitte an die in der rechten Spalte angegebenen Kontakte.

Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer, die mit dem Coronavirus infiziert sind oder unter Quarantäne stehen, sind von der Prüfung ausgeschlossen. In diesem Fall gilt die Prüfung als nicht abgelegt und kann im nächsten Prüfungszeitraum nachgeholt werden. Die Sorge vor einer möglichen Infektion ist hingegen kein Rücktrittsgrund. 

Grundsätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass Prüfungen nur durchgeführt werden, wenn die Infektionsrisiken weitestgehend minimiert werden können und die Durchführung insgesamt zu verantworten ist.

SARS-CoV 2-Testungen von Prüfungsteilnehmenden

Bitte beachten Sie: 

Die Infektionsschutzvorschriften können sich bei einer Verschärfung der Pandemiesituation jederzeit sehr kurzfristig verändern. Mit der Einladung zu einem Prüfungstermin sollten Sie sich deshalb vorsorglich einen Termin in einer offiziellen Teststelle für eine SARS-CoV 2-Schnelltestung unmittelbar vor dem Prüfungstermin reservieren. Damit können Sie sicherstellen, dass auch bei verschärften gesetzlichen Anforderungen eine Prüfungsteilnahme möglich ist. 

Unabhängig davon empfehlen wir Ihnen grundsätzlich aus Gründen des Fremd- und Eigenschutzes dringend die Durchführung eines freiwilligen Corona-Schnelltests in einer der Öffentlichkeit zugänglichen Teststelle unmittelbar vor dem jeweiligen Prüfungstermin (idealerweise 12 bis 24 Stunden vor dem Termin). 

Bitte erkundigen Sie sich vor der Prüfung auf unserer Homepage über eventuelle Änderungen!

Im Fall der Prüfungen der Handwerkskammer für Mittelfranken wenden Sie sich bitte an:

Team der Gesellenprüfung und Abschlussprüfung
gesellenpruefung@hwk-mittelfranken.de

Team der Fortbildungsprüfungen und Meisterprüfungen
weiterbildungspruefung@hwk-mittelfranken.de