Der Ansbacher Bratwurst auf der Spur
Stadt Ansbach
Der Ansbacher Bratwurst auf der Spur

Die "Ansbacher Bratwurst"

Am Samstag, 20. April findet in Ansbach eine Bratwurstführung statt, die es ab jetzt monatlich geben soll. Die nächste wäre am 11. Mai.

Auch für „eingefleischte“ Ansbacher ist diese Stadtführung eine tolle Möglichkeit, ihre Stadt noch einmal von einem anderen Blickwinkel kennen zu lernen. Neben Wissenswertem zu den ehemaligen Wirtshäusern und der Gasthaustradition Ansbachs liegt der Fokus der Stadtführung auf der Tradition und Herstellung der Ansbacher Bratwurst. Bei einem leckeren „Katzbrot“ erfahren die Teilnehmer Näheres über die Zutaten und die Geschichte der Bratwurst.

Mit Einkehr

Zum Abschluss der Führung kehrt die Gruppe gemeinsam mit dem Stadtführer in das Gasthaus Birnbaum ein. Hier gibt es dann gebratene oder saure Bratwürste zu kosten.

Treffpunkt ist um 11.30 Uhr am Carl-Wilhelm-Friedrich-Brunnen (Johann-Sebastian-Bach-Platz, vor der Gumbertuskirche).
Die Führung dauert bis ca. 13.15 Uhr. Die Teilnahme kostet pro Person 23,50 Euro (Kinder unter 12 Jahre: 17,50 Euro); im Preis enthalten sind die Führung, das „Katzbrot“, ein Bratwurst-Präsent, ein Hauptgericht und ein Getränk.



Die Anmeldung mit Angabe des Essenswunsches ist bis spätestens 17. April bzw. 8. Mai 2019.

 

Amt für Kultur und Tourismus
Telefon 0981 51243
akut@ansbach.de