ausbildung handwerk straßenbahn kampagne
Handwerkskammer für Mittelfranken

Bunt, laut und originell

Handwerk hat eine eigene Straßenbahn für Ausbildung

Ein beliebter Spruch in den vergangenen Monaten lautete: „Das Jahr 2020 wird abgesagt.“ Wegen Corona gab es keine Veranstaltungen, keine abendlichen Restaurantbesuche und kein geselliges Beisammensein. Weniger offensichtlich, langfristig aber ebenso folgenreich sind aber auch die Absagen von Ausbildungsmessen und Praktika. Die Konsequenz: „Viele Jugendliche oder Eltern denken, dass das Handwerk in diesen unsicheren Zeiten nicht ausbildet. Das ist absolut falsch“, sagt Prof. Dr. Elmar Forster, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Mittelfranken. Er betont: „Der Fachkräftemangel ist keine kurzzeitige Erscheinung. Unsere Betriebe denken langfristig in die Zukunft. Deswegen bilden sie auch weiterhin aus. Sie freuen sich über junge Menschen, die sich für eine Karriere im Handwerk entscheiden!“

 Straßenbahn wirbt für berufliche Bildung

 Um auf die vielen Stellen aufmerksam zu machen, die nur darauf warten, von Schülern besetzt zu werden, und um die Jugendlichen zu ermutigen, den Kontakt zu Betrieben aufzunehmen, hat die Handwerkskammer eine komplette Straßenbahn der VAG „für ihre Nachwuchskampagne“ zu Werbezwecken in Beschlag genommen“. Dazu wurde die Straßenbahn von der Stadtreklame entsprechend bedruckt. „Die Unterstützung unserer Betriebe bei der Nachwuchsgewinnung ist uns immer ein Anliegen. Aber gerade in Coronazeiten erfährt das Thema eine neue Dringlichkeit,“ sagt Prof. Dr. Elmar Forster. Worum geht es bei der Kampagne? „Wir „kreuzen“ die Handwerksberufe mit akademischen Berufen und zeigen, dass das Handwerk nicht nur eine große Palette an mentalen Fähigkeiten benötigt, sondern auch, dass eine duale Ausbildung mit einem Studium absolut gleichbedeutend ist.

Drei Jahre lang wird die bunte Bahn jetzt auf Nürnbergs Straßen unterwegs sein und viele tausend Menschen jeden Tag von A nach B – und hoffentlich ins Handwerk – bringen.

Alle Infos zu unseren neuen Ausbildungskampagne finden Sie auf unserer Infoseite