Bildungszentrum (BZ) 2

Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) 2 - Nürnberg

 

Hygieneplan

Die Handwerkskammer für Mittelfranken konnte folgende Ausnahmeregelung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie erwirken:


Generell gilt:

In allen Gebäuden besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Nur am festen Sitz-, Steh- oder Arbeitsplatz kann auf die Maske verzichtet werden, sofern ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen gewahrt wird.

Ausbildungsbegleitende überbetriebliche Kurse (ÜLU) – ab sofort 3G 

Ab sofort können ÜLU-Kurse wieder von Personen besucht werden, die die Voraussetzungen 2G nicht erfüllen. Allerdings werden jeden Tag vor Kursbeginn entsprechende Corona Tests – unter Aufsicht – in den Bildungs- und Technologiezentren durchgeführt.

Alle Maßnahmen der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung finden in Präsenz statt.

Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen

Hier verbleibt es bei den 2G-Regelungen. 

Maßnahmen der Fort- und Weiterbildung sowie Meisterkurse werden in Präsenz oder in Absprache mit den Teilnehmenden auch wieder online durchgeführt.

Hinweis für Prüflinge im Bereich von Zwischen-, Gesellen- und Abschlussprüfungen

Aufgrund des Beschlusses der Bayerischen Staatsregierung - durch die Vollzugsausnahme vom 26.11.2021 ergänzt, gilt für den Prüfungsbetrieb im Bereich der Gesellen- und Abschlussprüfungen der Handwerkskammer und der Innungen die 3G-Regel, d. h. an der Prüfung teilnehmen kann nur, wer folgende Bedingungen erfüllt:

  • Geimpfte Personen mit Impfnachweis
  • Genesene Personen mit Genesenennachweis
  • Nicht geimpfte oder genesene Prüfungsteilnehmende müssen an jedem Prüfungstag einen negativen PoC-Antigen-Test (z. B. Apotheke, Arzt, öffentliches Testzentrum; vor max. 24 Std. durchgeführt) vorlegen

Hinweis für Prüflinge im Bereich von Meister- und Fortbildungsprüfungen

Aufgrund des Beschlusses der Bayerischen Staatsregierung gilt für den Prüfungsbetrieb der Handwerkskammer und der Innungen ab 24. November 2021 die 3Gplus-Regel, d.h. an der Prüfung teilnehmen kann nur, wer folgende Bedingungen erfüllt:

  • Geimpfte Personen mit Impfnachweis
  • Genesene Personen mit Genesenennachweis
  • Nicht geimpfte oder genesene Prüfungsteilnehmende müssen an jedem Prüfungstag einen negativen PCR-Test, PoC-PCR-Test oder einen Test mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik (vor max. 48 Std. durchgeführt) vorlegen.

Unser Hygienekonzept erfüllt alle Vorgaben der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung . (Stand: 30.11.2021)

Über uns

Das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) 2 in Nürnberg ist das größte der insgesamt drei Bildungszentren der Handwerkskammer für Mittelfranken. Unterwiesen werden Berufe der Bau-, Metall-, Holz-, Farbe-, Kfz- und Nahrungsmittelbranche. Das BTZ 2 verfügt über mit modernster Technik eingerichtete Werkstätten, Unterrichts- und EDV-Lehrsäle, in denen das notwendige Wissen durch unsere Ausbilder und Ausbilderinnen vermittelt wird. In der Kantine wird für das leibliche Wohl unserer Lehrlinge gesorgt.

Adresse

Bildungs- und Technologiezentrum (BZ) 2
Sieboldstraße 9
90411 Nürnberg

Mit den öffentlichen Verkehrsmittel erreichen Sie das Bildungs- und Technologiezentrum 2 vom Hauptbahnhof Nürnberg aus mit der U2  in Richtung Flughafen bis zur Haltestation Herrnhütte. Von dort verkehren die   VAG-Buslinien 30, 31, 32. Ausstieg ist die Haltestelle Sieboldstraße. Dann sind es nur noch wenige Gehminuten bis zum BTZ.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 7.30 - 16.00  Uhr; Freitag: 7.30 - 14.30 Uhr

 Förderung überbetrieblicher Bildungszentren (Modernisierung von Bau und Ausstattung; Kursförderung)