Der Gesamtvorstand des Bayerischen Bäckersänger-Bundes um Präsident Willi Sroka (5.v.r.) tagte in Fürth.
Buchmann
Der Gesamtvorstand des Bayerischen Bäckersänger-Bundes um Präsident Willi Sroka (5.v.r.) tagte in Fürth.

BBSB schrumpft auf fünf Chöre

Der Bayerische Bäckersänger-Bund (BBSB) schrumpft: Nachdem sich Mitte 2017 der Orpheus-Männerchor der Bäckerinnung Erlangen mangels Vorstandskandidaten aufgelöst hatte, kam aus gleichem Grund zum Jahresende auch für die Sängerrunde der Bäckerinnung München nach 144 Jahren das Aus. Nun zählt der BBSB noch fünf Chöre mit 133 Aktiven (Vorjahr: 215) – 68 Sängerinnen (73) und 65 Sänger (142). Unklar blieb bei der jüngsten Vorstandssitzung des Verbandes in Fürth die Zukunft des traditionellen jährlichen Bäckersängertreffens, das 2017 kurzfristig von München nach Bamberg verlegt wurde und 2018 gar nicht stattfinden wird.

Ein geringes Defizit von 503 Euro, das man aber aus soliden Rücklagen decken kann,  bilanzierte der Bericht von Kassier Jochen Ipta. Hans-Jörg-Knoll und Franz Modschiedler (Nürnberg) als Revisoren haben ihn geprüft. Ehrend gedacht wurde des verstorbenen ehemaligen Geschäftsführers der Innung Nürnberg, Gerd Kauschke.



Die Sängergesellschaft der Bäcker-Innung Nürnberg und Bayerischer Bäckersängerbund
trifft sich jeden Mittwoch 18:00 Uhr in der Gaststätte-Saalbau-West, Wandererstraße.47, 90431 Nürnberg.

Kontakt:
Willi Sokra
Schloßstraße 48
90478 Nürnberg
Telefon: 09 11 46 33 74