Die Kampagne Elternstolz wurde neu gestartet.
Die Kampagne Elternstolz wurde neu gestartet.

Ausbildung macht Elternstolz

Neustart der Ausbildungskampagne

Wofür begeistert sich das eigene Kind? Für welche Tätigkeit schlägt sein Herz? Befragt man junge Menschen zu ihren Berufswünschen, stehen heute mehr denn je sinnstiftende und erfüllende Tätigkeiten an oberster Stelle. Sie wünschen sich eine Beschäftigung, die sie persönlich bereichert und anderen Menschen einen Mehrwert bietet.

Spätestens dann, wenn Schulabschluss und Berufsstart für das eigene Kind in greifbare Nähe rücken, sind oft die Eltern als Unterstützer für den Nachwuchs gefragt. Doch welche Informationen und Argumente sind bei der Berufswahl Ihres Kindes hilfreich und relevant?‎

Die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Handwerkskammern, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) und die Industrie- und Handelskammern in Bayern haben gemeinsam die breit angelegte Kampagne „Ausbildung macht Elternstolz“ neu gestartet. Und zeigen damit, welche überzeugenden Argumente für eine duale berufliche Ausbildung sprechen.

Sicherheit, Karriereperspektiven, Praxisorientierung, Nähe zum Wohnort, Selbstbestimmung sowie Sinn und Erfüllung – alles gute Gründe für eine duale Berufsausbildung.

Die Kampagne wirbt auf großflächigen Plakaten im öffentlichen Raum, auf Social Media und im Internet für die berufliche Ausbildung. Sie stellt spannende Berufe vor, gibt Tipps, wie Eltern ihr Kind bei der Berufswahl unterstützen können.

Denn die berufliche Ausbildung schreibt viele Erfolgsgeschichten. Auf der Internetseite www.elternstolz.de haben die Macher der Kampagne einige davon zusammengestellt, die von zufriedenen Kindern und stolzen Eltern handeln. Von der Konditorin über den Fachinformatiker und die Marketingfachfrau bis hin zum Stahl- und Betonbauer und zum Dachdecker.

Entdecken lohnt sich!