Antidiskriminierungsstelle
Ohmydearlife

Antidiskriminierungsstelle

Gemeinsam gegen Rassismus und Diskriminierung - für Integration und Vielfalt

Wir unterstützen und beraten Mitglieder der Handwerkskammer für Mittelfranken, die Benachteiligungen erfahren haben.

Gerade Unternehmen können in vielfältiger Weise zu einer Kultur der Menschenrechte beitragen. Die Stadt Nürnberg, die Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken und die Handwerkskammer für Mittelfranken richten deshalb gemeinsam folgenden Appell an die Wirtschaft:

Gemeinsam gegen Rassismus und Diskriminierung - für Integration und Vielfalt



Diskriminierung und Rassismus sind mit einem ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb nicht zu vereinbaren. Wer Kundinnen und Kunden, Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Beispiel aus Gründen der ethnischen Herkunft benachteiligt, verletzt das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und muss mit rechtlichen Folgen rechnen. Unternehmen sollten vorbildlich beim Thema Gleichbehandlung und Integration aller Bevölkerungsgruppen sein.



Die Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken und die Handwerkskammer für Mittelfranken unterstützen diesen Appell durch Information und Aufklärung. 

Hinweis: Die Antidiskriminierungsstelle richtet sich ausschließlich an Mitglieder der Handwerkskammer für Mittelfranken. Für bundesweite Anfragen wenden Sie sich bitte an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Achtung - wir leisten keine anwaltliche Beratung und Vertretung.

Wir beraten Sie gerne:

antidiskriminierung@hwk-mittelfranken.de



Bundesweite Anfragen:

Antidiskriminierungsstelle des Bundes