Abfall

Verpackungsverordnung

Die Entsorgung und die Verwertung von Abfällen sind in einen engen rechtlichen Rahmen gegossen. Vom Transport der Abfälle bis zu Verwertung und den Entsorgungsnachweisen gibt es Vorgaben. Wir bieten Ihnen verschiedene Dienstleistungen im Bereich der betrieblichen Abfallentsorgung:

Erstellen einer Abfallbilanz:

Kennen Sie die Kosten Ihrer Abfallentsorgung? Wir erstellen Ihnen eine Abfallbilanz und schaffen Transparenz über Ihre Entsorgungskosten und können Ihnen je nach betrieblicher Situation auch Kosteneinsparpotentiale aufzeigen.

Rechtlicher Rahmen:

Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung des rechtlichen Rahmens in Ihrem Betrieb. Gibt es rechtliche Anforderungen, die noch nicht umgesetzt sind?

Viele Stoffe werden auch durch den Hersteller zurückgenommen, wie z.B. Restlacke oder Altöl. Andere Stoffe wie Metalle, Glas oder Kunststoffe können sortenrein gesammelt und bei den kommunalen Entsorgern abgegeben werden. Übrig bleiben Reststoffe, welche in nicht recyclebarer Form anfallen und an einen Abfallentsorger abgegeben werden müssen.

Um Informationen bei Zweifelsfragen oder zu Vorschriften zu diesem Thema zu erhalten, kontaktieren Sie die Umweltberater der Handwerkskammer. Da die Kommunen selbst sehr an diesem Thema interessiert sind und die notwendige Hilfestellung, vor allem bei der Entsorgung geben, stehen in allen Landkreisen gewerbliche Abfallberater zur Verfügung.



 

 Transport von Abfällen und Anzeigepflicht nach § 53 Kreislaufwirtschaftsgesetz:
Seit dem 1. Juni 2014 gilt eine neue Verordnung für den Transport von Abfällen. Handwerksbetriebe aller Branchen sind von den Änderungen betroffen. Auf unseren Merkblättern finden Sie die aktuellen Anforderungen und Hilfestellung bei der Anzeige.  

Downloads:

 Informationen zur Anzeigepflicht von Abfällen
 Hinweise zum Ausfüllen der Anzeige der Transportgenehmigung