Geschafft: Konditormeister Alexander Hausner mit den FCN-Spielern Alexander Fuchs und Lukas Mühl (von links).
Handwerkskammer für Mittelfranken
Geschafft: Konditormeister Alexander Hausner mit den FCN-Spielern Alexander Fuchs und Lukas Mühl (von links).

1. FCN meets Handwerk

Backen mit dem Club. Trailer mit den Clubspielern Lukas Mühl und Alexander Fuchs als Konditoren.

"Das ist wie zu Hause, nur viel größer", findet FCN-Mittelfeldspieler Alexander Fuchs. Und sein Kollege, Abwehrspieler Lukas Mühl, ist ebenfalls ganz beeindruckt: "Man merkt erst, wenn man das selber macht, wie schwierig das ist".

Worum gehts? Die Profis des 1. FC Nürnberg schnuppern in der Reihe "FCN meets Handwerk" in verschiedene Handwerksberufe hinein – heute stehen die Berufe Bäcker und Konditor auf dem Programm. In der Backstube der Erlanger Bäckerei „Der Beck“ probieren sich die beiden aus. Ihr Coach ist Handwerkspofi und Konditormeister Alex Hausner.

Lukas Mühl lernt von Alexander Hausner, wie man den Teig für die Rosenblätter aus Fondant herstellt. Das ist gar nicht so einfach.
Handwerkskammer für Mittelfranken
Lukas Mühl lernt von Alexander Hausner, wie man den Teig für die Rosenblätter aus Fondant herstellt. Das ist gar nicht so einfach.

„Der Bäcker zieht sich morgens erstmal um“, erklärt Konditor den Sportlern, beide bis dato noch ohne Backerfahrung. Sehr früh –  normalerweise um sechs Uhr morgens – beginnt der Konditor seinen Tag. Der Bäcker noch viel früher. Die Gäste dürfen zwar zu einer humaneren Uhrzeit anfangen, umziehen müssen sie sich trotzdem. Der Meister verteilt saubere Trikots – pardon: T-Shirts – und schickt die Fußballer erstmal durch die Hygieneschleuse. Dahinter offenbart sich die große Backstube mit riesigen Backöfen, hohen Wagen, in denen sich Bleche mit Brötchen, Croissants, Tortenböden, Keksen und vielem mehr stapeln und dem Duft nach frischem Backwerk.

Hier dürfen die beiden Kicker nun handwerkliches Geschick beweisen. Begleitet werden sie vom Kamerateam des 1. FCN, das alle Handwerkgriffe dokumentiert und später zu einem Trailer zusammenfasst, der auf der Internetseite des 1. FCN zu sehen ist. Zuerst backen und verzieren Lukas Mühl und Alexander Fuchs passend zur Jahreszeit österliche Lämmer, anschließend dürfen sie sich an einer Hochzeitstorte versuchen. Aus Zuckermasse formen sie Rosen und Blätter, mit einer Spritztüte tupfen sie süße Eiweißmasse dazu. „Das ist eine sehr feinfühlige Arbeit“, befindet Lukas Mühl und hat sichtlich Spaß an der Sache. Nach getaner Backarbeit dürfen sich die beiden noch als Verkäufer hinter der Ladentheke betätigen.

Jetzt wird die Torte mit Rosenblüten und -blättern verziert.
Handwerkskammer für Mittelfranken
Jetzt wird die Torte mit Rosenblüten und -blättern verziert.

In der heimischen Küche gehörten die Fußballer bislang eher nicht zu den selbstständigen Backfeen. Sie gingen höchstens der Mutter helfend zu Hand. Doch vielleicht ändert sich das jetzt. „Das war eine gute Erfahrung und hat viel Spaß gemacht“, findet Alexander Fuchs. Und Konditormeister Alex Hausner ist ganz angetan von seinen „Lehrlingen“: „Die Jungs sind spitze, ich würde sie gleich einstellen.“

 Info: Den Trailer über das Backerlebnis von Lukas Mühl und Alexander Fuchs sehen Sie auf der Homepage des 1. FCN: www.fcn.de



Der Tipp vom Profi

Sie möchten sich auch im Backen versuchen?
Backen Sie doch einmal Kekse (z.B. Hasen, Küken oder Blumen) aus Mürbteig.

Zutaten:

200 g Butter
100 g Puderzucker oder Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (M)
300 g Mehl
100 g Johannisbeergelee

Zubereitung:

1. Das Mehl mit dem Salz vermischen. Butter in Stücke schneiden.
2. Mehl, Ei, Puderzucker und Butter mit dem Handrührgerät (oder den Händen) zu einem glatten Teig kneten.
3. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einer Ausstechform (z.B. Hase oder Küken) ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backofenblech legen.
5. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 ° (Ober-/Unterhitze) für 10-15 Minuten backen. Danach ca. 15 Minuten erkalten lassen.
7. Gelee in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen und jeweils etwas heißes Gelee auf die Unterteile geben. Darauf die Oberteile setzen. Leicht andrücken und trocknen lassen.
8. Nach eigenem Geschmack verzieren z.B. mit Schokoguss

Viel Spaß mit dem Rezepttipp von Konditormeister Alex Hausner (Der Beck)!

Rezept zum Downloaden